Home > Blog
  |  Anmelden
Search

minimieren
01

FAQs für Anleger und Interessenten - Teil B. Kosten

posted on

4. Wie setzen sich die Gebühren der FVV zusammen?

4.1. Kosten des Vermögensverwalters und der Depotbank:

Das Honorar des Vermögensverwalters beträgt 0,85% p.a. inkl. MwSt. Das jährliche Vermögensverwaltungshonorar wird auf den durchschnittlichen Wert des verwalteten Vermögens (sämtliche in der gewählten Strategie bei der depotführenden Stelle verwahrten Wertpapiere) berechnet.

Das Vermögensverwaltungshonorar wird vierteljährlich abgerechnet. Hierbei handelt es sich um Sonderkonditionen für Mitglieder der VVeG. Die Transaktionskostenpauschale der DAB Bank AG beträgt 0,42% p.a. inkl. MwSt. bezogen auf das im Depot zum Quartalsultimo durchschnittliche Vermögen.

4.2 Honorare für Teilnahme, Service, Betreuung durch die Genossenschaft:

Separat vergütet der Anleger seine Genossenschaft mit einem fortlaufenden Betreuungshonorar von jährlich 1,20% inkl. MwSt. auf den durchschnittlichen Wert des verwalteten Vermögens. Bei Anlage in die FVV fällt ein einmalig zu entrichtendes Einstiegshonorar in Höhe von 2,40% inkl. MwSt. an. Dieses Einstiegshonorar fällt auch bei zusätzlichen späteren Einmalanlagen (Aufstockungen) an.

5. Wann fallen die Honorare und Gebühren an?

Die DABTransaktionskostenpauschale, Vermögensverwaltungs- und Betreuungshonorare werden quartalsweise anteilig abgerechnet und direkt dem auf dem Verrechnungskonto befindlichen Guthaben entnommen. Das Einstiegshonorar hingegen wird vorab, d.h. vor Erstinvestition, fällig und per SEPALastschrift von dem auf dem SEPALastschriftmandat angegebenen Konto, in der Regel dem DAB Verrechnungskonto des Depots, eingezogen.

Posted in: Schon gewusst?, Mein Depot | Tags: | Comments (0) | View Count: (1616)

Post a Comment